Ursula Michelis

Ursula Michelis

aufgewachsen kurz nach kriegsende als pflegekind auf dem lande
als pubertierendes landkind in den endfünzigern gezwungen, zu den leiblichen eltern in die stadt zu ziehen
aus dem geborgenen arbeiteridyll im dorf ins richterhaus in der stadt und mit gelähmter mutter
das gute bei allem leid der doppelten sozialisation : eine große rollenflexibilität – für mich als schauspielerin ein unermeßliches reservoir

6 TANZSTUNDEN ( R. Alfieri )

beflügelnd, in einer Rolle tanzen zu dürfen, in 6 Szenen 6 unterschiedliche Choreos… nicht einfach, damit klarzukommen, dass 500 private Fotos aus meinem Leben das Bühnenbild ausmachen…

WOLKE 9   ( A. Dreesen)

wunderbar, ein Stück über Liebe und Sex im Alter spielen zu können, denn Gefühle altern nicht. Für diese Produktion gab es eine Nominierung für den Deutschen Theaterpreis FAUST

Thilo trifft ( NRW/VISION)

Ein Beispiel vieler talk-shows zum Thema: es gibt nicht nur einen Beruf im Leben – von der Gymnasiallehrerin, dreifachen Mutter zur Schauspielerin und zum Coach

Germanys  Next Topmodel

Mein Leben als Coach, Schauspieltraining der zukünftigen Models zum Thema “Ausdruck/ Blicke” mit Heidi Klum (Pro Sieben); 18 Jahre Coach bei der daily soap “Unter Uns”(RTL) – Produktion eines Theaterstücks mit soapstars für das Schauspiel Köln ; Schauspieltraining bei Serien, etwa “Blockbustaz” (ZDF neo)oder “secret dancer”(Vox)….etc. …

AKTUELLES

Wie schön ist doch das “Rollen” leben: nun darf ich einmal eine sehr reiche, aristokratische Lady spielen -Friederike von Altenburg-, vom 12.10.-6.11.2018 um 19.00 Uhr in der RTL Serie “Alles Was Zählt” ( in insgesamt 19 Folgen !).

Ab dem 25.11. darf ich wieder die “dusselige Kuh Else” in “Ein Herz Und Eine Seele”(Wolfgang Menge) spielen. Diesmal mein siebter und achter Sketch “Das Hähnchen” und “Tapetenwechsel”!Premiere : 25.11 im Schlosstheater Neuwied, ab dem 26.12 im kleinen Theater Bad Godesberg bis Ende Januar !

NEWS

  • Noch ein Stück über die alterslose Liebe. Doch hier ist "Rose, großartig verkörpert von Ursula Michelis, herrlich tragikomisch, das Hindernis. Ganz in Schwarz gibt sie die bodenständige, mütterliche Schwester, der das Leben so übel mitgespielt hat, dass sie manisch putzend und kochend um ihren Platz auf der Schattenseite kämpft"

  • NOMINIERT FÜR DEN KURT HACKENBERG PREIS.
    Ein Keller irgendwo in Deutschland. Hier begehen der Gerichtspräsident Höller und seine Schwestern Vera und Clara wie jedes Jahr Himmlers Geburstag. Es entwickelt sich ein grotesker, vergangenheitsseliger Spuk, der mitten in die Abgründe deutscher Geschichte führt.

  • NOMINIERT FÜR DEN THEATER PREIS FAUST
    Ein Stück über das Tabuthema Liebe und Sex im Alter. Werner (70) ist seit 30 Jahren mit Inge (65) verheiratet, da verliebt sich Inge in Karl (72)," und es beginnt eine Liebesgeschichte, wie sie zwischen drei Menschen - egal wie alt sie sind- immer passieren kann. Und sie ist verdammt gut erzählt und verdammt gut gespielt ."

Showreel

Profil

Jahrgang1946
Spielalter63 - 78 Jahre
Größe160 cm
WohnortKöln
UnterkunftBerlin / Potsdam, Frankfurt/Main / Rhein-Main, Hamburg, Köln, München, Stuttgart, Zürich
Steuerlicher WohnsitzNordrhein-Westfalen
Sprache(n)Englisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse)
Dialekte/AkzenteD - Kölsch, D - Rheinisch
StimmlageAlt / Contralto
InstrumenteGitarre / guitar, Klavier / piano
GesangChanson, Musical
TanzModern, Standard
SportFechten, Schwimmsport
FührerscheinFührerschein
B - PKW
Haarfarbebraun / brown
Augenfarbegrün-braun / green and brown
ethn. Erscheinungsbildmitteleuropäisch / Central European
Staatsangehörigkeitdeutsch

Vita

JahrTitelRegieProduktion
2018Alles was zähltdiverseRTL, viele Folgen
2018Unter unsKatrin SchmidtRTL, mehrere Folgen
2018Die Sterne über unsTina EbeltZDF, Fernsehfilm/ Kinofilm
2018True DemonJan ZenkerWDR, webserie/tv Serie
2018Mama, ich hab dich liebM. Wucherer, Thorsten LevinWerbespot (Internet, Facebook) - Galeria Kaufhof
2017/18Vor dem Ruhestand (Thomas Bernhard)Rüdiger PapeNS-Dokumentationszentrum Köln (EL-DE-Haus) / Freies Werkstatt Theater Köln
201711 Jahre WinterKevin Abitz / Daniel di VincenzoDiplomfilm
2017/18Drei Männer im Schnee (Erich Kästner)Jan BodinusLandesbühne Rheinland-Pfalz
2016/17Viererkäffchen (Nicolas Berse)Nicolas BerseZDF
20166 Tanzstunden in 6 WochenTom HirtzDas Da Theater Aachen
2015/16Ein Herz und eine Seele (Sittenstrolch & Frühjahrsputz) von W. MengeP. NueschKleines Theater Bad Godesberg, Schlosstheater Neuwied, Tournee
2014 - 2016Die Präsidentinnen (W. Schwab)W. GontermannTheater Die Pathologie
2015/16Eine letzte Romanze (J. Di Pietro)W. UllrichKleines Theater Bad Godesberg, Schlosstheater Neuwied, Tournee
2013/14Krieg und FriedenAydin IsicKleines Theater Bad Godesberg, Schlosstheater Neuwied, Tournee
2013Alles was zähltdiverseRTL
2013PfefferkörnerAndrea KatzenbergerARD / NDR
2013Trautes Heim (Werbetrailer)H. P. BrückWDR
2012/13Ein Herz und eine Seele (Silberhochzeit & Silvesterpunsch) von W. MengeFrank ThönniesKleines Theater Bad Godesberg, Schlosstheater Neuwied, Tournee
2011/13Wolke 9 (nominiert für den "FAUST")Rüdiger PapeTheater im Bauturm, Köln
2012/13Bernada Albas HausChristos NicopoulosKleines Theater Bad Godesberg, Schlosstheater Neuwied, Tournee
2011/12Nathan der WeiseStephanie JänschKleines Theater Bad Godesberg, Schlosstheater Neuwied, Tournee
2006/2010/11Verbotene LiebeHartwig v. d. NeutARD
2006/2009/11MarienhofMarkus Schmidt-MerklARD
2010/11Ein Herz und eine Seele (Frühjahrsputz & Silvesterpunsch)Horst NaumannTheater "Die Säule" Duisburg
2008 - 2011Die BluthochzeitChristoph NicopoulosKleines Theater Bad Godesberg, Schlosstheater Neuwied, Tournee
2009 - 2010Cocktail für eine LeicheRalf BuddeKleines Theater Bad Godesberg, Schlosstheater Neuwied, Tournee
2007PastewkaJoseph OrrSat.1
2007/08King LearBurkhard SchmiesterKGB im Theater Eifelturm
2006LadylandJoseph OrrSat.1
2006/07Drum prüfe, wer sich ewig bindetRolf BergKomödie Duisburg, Kom. Wuppertal, Kom. Bochum
2006Im Namen des GesetzesHolger GimpelRTL
2006Soko KölnMichael SchneiderZDF
2005Unter UnsFriedhelm v. Apprath u.a.RTL
2005Verbotene LiebediverseARD
2005LindenstraßeWolfgang FrankeARD
2004 - 2005Die Präsidentinnen (W. Schwab)Ali JalayTheater Tiefrot, Köln
2004Unter BrüdernStefan LukschyRTL
2004Mensch MarkusMarkus KitterSat.1
2003 - 2004Markus feiert SylvesterSat.1
2003Anwälte der TotenWolfgang von BremenRTL
2003LindenstraßeKerstin KrauseARD
2003Marienhof (mehrere Folgen)diverseARD
2003Die Anrheiner (mehrere Folgen)Herwegh FischerWDR
2003Verbotene Liebe (mehrere Folgen)diverseARD
2003Familie Heinz BeckerDudenhöferARD
2002Die SitteSebastian ViggRTL
2002HamletBurkhard SchmiesterSeverinsburg-Theater, Köln
2001Der FahnderJürgen BrauerARD
2000La Strada (Fellini)Burkhard SchmiesterSeverinsburg-Theater, Köln
2000Höllische NachbarnJoris HermansRTL
1999Unter Uns (mehrere Folgen)K. Krause, G. Reinhardt, u.a.RTL
1999City Express (mehrere Folgen)Cornelia DornARD
1999TV KaiserJoris HermansRTL
1999Familie Heinz BeckerGerd DudenhöferARD
1999Gerettet (E. Bond)Frank Müller-SendinoGloria, Köln
1998Der Sturm (Shakespeare)Burkhard SchmiesterSeverinsburg-Theater, Köln
1997Antigone (Hölderlin)Burkhard SchmiesterSeverinsburg-Theater, Köln
1997Verbotene Liebe (mehrere Folgen)Edgar Kaufmann, u.a.ARD
1997Drei Schwestern (Tschechow)Burkhard SchmiesterSeverinsburg-Theater, Köln
1996 - 1999Die WacheChristoph Klüncker; J. van ten Rest; W. te GreefRTL
1996 - 1997Mirad, ein Junge aus Bosnien (Debont)Andrea GronemeyerComedia Colonia, Köln
1996Kleinbürgerhochzeit (Brecht)Vreneli BusmannHorizont-Theater, Köln
1996Freunde in Not (Ayckbourne)Lisa MehnertSeverinsburg-Theater, Köln
1996Germania, Tod in Berlin (Heiner Müller)Thomas WenzelHalle Kalk, Köln
1996Einsatz für LohbeckHelmut KrätzigARD
1995 - 1998LindenstraßeG. Moorse, u.a.ARD
1995Ein Sommernachtstraum (Shakespeare)Burkhard SchmiesterSeverinsburg-Theater, Köln
1995Unter einer DeckeJ. van ten RestRTL
1995Jede Menge Leben (mehrere Folgen)Christoph GiesZDF
1995Novak & Co. (mehrere Folgen)Peter AdamARD
1994Plötzlich letzten Sommer (T. Williams)Rüdiger TrappmannTheater 48, Köln
1994Gott (W. Allen)Rüdiger TrappmannTheater 48, Köln

Kritiken

Sprecher/Synchron

Fotos

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Köln Film/Fernsehen

+49 221 55 403 -300/-301/-303
zav-koeln-kv@arbeitsagentur.de
Innere Kanalstr. 69
50823 Köln

Social links: