EINE LETZTE ROMANZE (Joe di Pietro)

Ursula Michelis Noch ein Stück über die alterslose Liebe. Doch hier ist “Rose, großartig verkörpert von Ursula Michelis, herrlich tragikomisch, das Hindernis. Ganz in Schwarz gibt sie die bodenständige, mütterliche Schwester, der das Leben so übel mitgespielt hat, dass sie manisch putzend und kochend um ihren Platz auf der Schattenseite kämpft (Theater Pur,Bonn)